Extra-Tipp 9.3. 2013 


Vollschlanke Anti-Heldin auf Mörderjagd

Hofheim-Krimi "Schulsachen" sorgt für Nervenkitzel

Hofheim – Wer von schönen und perfekten Heldinnen die Nase voll hat, wird am neuen Hofheim-Krimi „Schulsachen“ seine Freude haben. Von Dirk Beutel

Die Autorinnen Kerstin Klamroth und Veronika Aydin hinter der Bahnschranke in Hofheim-Lorsbach, die auch in ihrem Krimi erwähnt wird.

© Foto: Alexa Sommer/eyetakeyourpicture (nh)

 

Die Autorinnen Kerstin Klamroth und Veronika Aydin haben mit der Privatdetektivin Elfriede Schmittke eine Anti-Heldin kreiert, die zwar das Herz am richtigen Fleck hat, aber mit den Strapazen einer alleinerziehenden Mutter klarkommen und jetzt einen Mord in Hofheim aufklären muss.

Sie ist chaotisch, pleite, vollschlank und muss ihren pubertierenden Sohn alleine aufziehen. ....

„Schulsachen“ ist für beide der erste Roman in Zusammenarbeit mit einem anderen Autor. Ein gelungenes und fruchtbares Experiment wie sich jetzt herausstellt, denn Klamroth und Aydin schreiben bereits am zweiten Mordfall für Elfriede Schmittke, der im Herbst fertig sein soll. Dirk Beutel

http://www.extratipp.com/news/rhein-main/hofheim-krimi-schulsachen-kerstin-klamroth-veronika-aydin-2788020.html

 


....Die Rollenverteilung in Elfriedes Ehe, die Streitdialoge mit ihrem Jetzt-Exmann sowie die Darstellungen wunderlichen Verhaltens in der Entwicklungsphase Pubertät haben einen gewissen  Wiedererkennungswert. Der Fall entwickelt sich mit der einen und anderen Wendung. Elfriede wuppt schließlich ihren Auftrag und öffnet die eine und andere Tür hinter der sich nicht verbirgt, was die Fassade vermuten ließ. (Quelle: reinmein)

http://www.reinmein.info/kultur/singleview/article/detektivin-elfriede-schmittke-aus-lorsbach-loest-ihren-ersten-fall.html

Mit einer Kurzgeschichte von Kerstin Klamroth

Schulsachen

Elfriedes erster Fall

 

erschienen

im Sutton Verlag

auch als E-Book erhältlich